Von und zu Grubenhund

Als Freund des gepflegten Grubenhundes – eine Leidenschaft, die sich bei einem Journalistik-Studium in Eichstätt traditionell ergibt – habe ich mich natürlich über dieses kleine, aber feine Beispiel gefreut. Der Erkenntniswert über die Arbeitsweise von Journalisten und Redaktionen wird durch eine kleine Dosis dieses Kontrastmittels doch erstaunlich transparent.

Und die Trägheit der Redaktionen bei der Korrektur der Fehler ebenso, zeigt gerade eine kleine Stichprobe bei Spiegel online, heute.de und derwesten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.