Archiv für den Monat: Februar 2009

Von und zu Grubenhund

Als Freund des gepflegten Grubenhundes – eine Leidenschaft, die sich bei einem Journalistik-Studium in Eichstätt traditionell ergibt – habe ich mich natürlich über dieses kleine, aber feine Beispiel gefreut. Der Erkenntniswert über die Arbeitsweise von Journalisten und Redaktionen wird durch eine kleine Dosis dieses Kontrastmittels doch erstaunlich transparent.

Und die Trägheit der Redaktionen bei der Korrektur der Fehler ebenso, zeigt gerade eine kleine Stichprobe bei Spiegel online, heute.de und derwesten.

Wissenschaft und Film: Prämierter Blogbeitrag

Ein Blogbeitrag unseres Studenten (und Kollegen) Björn Rohles hat es bei der in die Liste der besten 15 wissenschaftlichen Blog-Texte geschafft, die das Wissenschafts-Café für das vergangene Jahr aufgestellt hat. In dem prämierten Beitrag wird untersucht, ob Filme in der Lage sind, wissenschaftliches Wissen zu transportieren. Ergebnis der knapp, aber fundiert geführten Argumentation: Nein.

Glückwunsch – auch wenn es „nur“ um die Ehre geht!