Sammelband-Beitrag zu Onlinejournalismus und Konvergenz

Zurück aus Kanada fand ich heute einen mächtigen Sammelband in der Post: „Paradoxien des Journalismus“ heißt das 750 Seiten starke, im VS-Verlag erschienene Werk. Es ist von den Hamburger und Münsteraner Kollegen Bernhard Pörksen, Wiebke Loosen und Armin Scholl herausgegeben worden – als Festschrift für Siegfried Weischenberg. Darin findet sich auch ein Aufsatz von Hans-Jürgen Bucher und mir, Titel: „Konstante Innovationen – Vom Online-Journalismus zum konvergenten Journalismus“. Vollständige bibliographische Angaben hier in der Publikationsliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.