PR kann po einfach sein

Wer die Aufmerksamkeitsökonomie kennt, die die Arbeit von Onlineredaktionen prägt, braucht nicht viel Fantasie, um ein schönes PR-Event zu inszenieren, über das ausführlich in Bild und Wort, nun ja, berichtet wird. Geht ganz einfach, kostet nicht viel. Das Beispiel heute: Die Po-WM in München. Das sind ein paar der Clippings, die sich die PR-Abteilung von Triumph einrahmen und an die Wand hängen darf:

  • Spiegel online berichtet in Wort und Video,
  • stern.de ist mit einer Bilderstrecke dabei,
  • sueddeutsche.de gibt der Fotoserie mit einem Griff zum Zitatenlexikon einen besonderen Anspruch,
  • bild.de hat natürlich auch Fotos im Angebot,
  • rp-online.de bringt Text und eine Fotostrecke,
  • der Bayerische Rundfunk stellt einen Abendschau-Bericht online,
  • focus.de ist mit Text, Video und Bilderstrecke am Start,
  • zeit.de übernimmt einen Artikel aus tagesspiegel.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.