Ramschläden, Spielhöllen, Holtzbrinck

Ein Artikel von Thomas Mrazek in der aktuellen Ausgabe des Journalist beginnt so:

„Die Gegend um den Münchner Hauptbahnhof zählt nicht zu den besten Adressen der bayerischen Metropole: Sexkinos, Ramschläden und Spielhöllen stellen nicht gerade ein seriöses Umfeld dar. Auch Holtzbrinck Networks hat hier, in der Bayerstraße, seinen Geschäftssitz.“

Der im Text dann ausführlich zitierte Don Alphonso alias Rainer Meyer dürfte an dieser subtilen Einordnung seine Freude haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.