Elend und Glanz der FAZ

Zwei Sätze aus einem Text der FAZ, die sehr schön zeigen, was man an der Zeitung hassen und lieben kann:

Zwei bislang als Beteiligte an der Ermordung Bubacks am 7. April 1977 Verurteilte sollen nach einem Bericht der Zeitschrift „Der Spiegel“ nicht an der Tat beteiligt beziehungsweise nicht – wie bislang nicht ausgeschlossen – Todesschütze gewesen sein: Knut Folkerts, der 1980 wegen gemeinschaftlichen Mordes verurteilt und 1995 aus der Haft entlassen wurde, soll sich nach einer Aussage Silke Maier-Witts an dem betreffenden Tag nicht in Karlsruhe, sondern in Amsterdam aufgehalten haben – wie die meisten anderen Mitglieder der RAF-Kommandoebene auch.

Wunderbar: „Zeitschrift ‚Der Spiegel'“.

Sonst: Unlesbar. Unter anderem dreimal „nicht“ in einem Satz. Dreifache Verneinung?!

[Disclaimer: Ich habe mal in der Redaktion von FAZ.NET gearbeitet. Kleines Sorry an Majid Sattar.]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.